Sinnvolle Arbeit für Bürger und Gäste Aachens

Freundlicher Service für Bürger und Gäste auf der einen, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und Qualifizierung auf der anderen Seite – das alles ist der City-Service.

City-Service

Mit ihren schwarz-gelben Jacken laufen sie durch die Außenbezirke Aachens und sind ansprechbar für jedermann – die Mitarbeitenden des City-Service. Freundlicher Service für Bürger und Besucher sowie aufmerksame Präsenz stehen im Vordergrund ihrer Tätigkeit:

  • Sie beantworten Fragen, geben notwendige Informationen über Sehenswürdigkeiten, Einkaufszonen, öffentliche Einrichtungen, Veranstaltungen, Verkehrsmittel etc.
  • Sie helfen über die Straße und an Haltestellen.
  • Freundlich und zurückhaltend sensibilisieren sie Passanten für verantwortliches Verhalten.
  • Sie informieren städtische Dienststellen über Verunreinigungen, Zerstörungen oder Gefahrenquellen.

In sechs Außenbezirken der Stadt sind sie montags bis freitags unterwegs: Eilendorf, Brand, Richterich, Laurensberg und Kornelimünster.

Zehn Frauen und Männer haben beim City-Service nach oft langen Jahren der Arbeitslosigkeit wieder eine sinnvolle, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gefunden. Für sie bedeutet die Arbeit im City-Service:

  • Rückkehr in einen regelmäßigen Arbeitsalltag
  • Fachliche und persönliche Qualifizierung
  • Stärkung der Teamfähigkeit
  • Individuelle Unterstützung  bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt

Die Leitstelle des City Service ist im Sozialwerk Aachener Christen, Rosstraße 9-13. Von dort werden die Einsätze koordiniert.

Finanziert werden die Arbeitsplätze im Rahmen des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ (sTAM).

 
 
 
  Kontakt|Impressum|Disclaimer