Ansprechpartner

Hardy Höfert
(Bereichsleitung)
Tel.: 0241 474 93 791
hoefert@sozialwerk-aachen.de

 

Hanna Hoffmann-Ulrich
Tel: 0241-47493-518
hoffmann@sozialwerk-aachen.de

 

Gefördert durch:

 

 

 

Kooperationspartner:



 

AsA-Assistierte Ausbildung

Die Assistierte Ausbildung (AsA) wird im Trägerverbund mit dem VabW an den Standorten Aachen und Alsdorf durchgeführt. Auftraggeber ist die Agentur für Arbeit Aachen-Düren. Maßnahmestart ist der 1. März 2018.

Zielgruppe und Verlauf
Zielgruppe der AsA sind junge Menschen, die ohne spezifische Unterstützung Schwierigkeiten hätten, einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu erlangen. AsA gliedert sich in zwei Phasen:

Phase I:

Phase II:


Ziele und Inhalte

Ziel der AsA ist es, junge Menschen mit einer realistischen Berufswahl passgenau in Ausbildungsbetriebe zu vermitteln und erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse zu ermöglichen. Hierzu erhalten Teilnehmende als auch Ausbildungsbetriebe regelmäßig professionelle Unterstützung. Das Sozialwerk ist für die Gewinnung der Kooperationsbetriebe und für die möglichst frühzeitige Vermittlung in eine reguläre betriebliche Ausbildung zuständig. Darüber hinaus übernimmt das Sozialwerk die Koordinierung der Ausbildung mit allen beteiligten Stellen, insbesondere auch mit der Berufsschule.


Information für Arbeitgeber

Auszubildende erhalten flankierende Unterstützung

Die Maßnahmekosten werden durch den Auftraggeber vollständig getragen. Alle Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis bleiben davon unberührt.

Assistierte Ausbildung

Es ist nicht die Suche nach Fehlern, sondern die Suche nach Lösungen!

AsA-Assistierte Ausbildung

Die Assistierte Ausbildung (AsA) wird im Trägerverbund mit dem VabW an den Standorten Aachen und Alsdorf durchgeführt. Auftraggeber ist die Agentur für Arbeit Aachen-Düren. Maßnahmestart ist der 1. März 2018.

Zielgruppe und Verlauf
Zielgruppe der AsA sind junge Menschen, die ohne spezifische Unterstützung Schwierigkeiten hätten, einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu erlangen. AsA gliedert sich in zwei Phasen:

Phase I:

  • Unterstützung der Teilnehmenden in der realistischen Berufswahl mit Ausbildungsplatzperspektive
  • Finden passender Betriebe, die den individuellen Fähigkeiten der Teilnehmenden genau entsprechen
  • Unterstützung der Teilnehmenden durch das Sozialwerk in der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche

Phase II:

  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses durch Unterstützung im Betrieb und im schulischen Bereich
  • Sicherung des erfolgreichen Ausbildungsabschlusses durch Stütz- und Förderunterricht
  • Individuelle Unterstützung der Teilnehmenden und Betriebe


Ziele und Inhalte

Ziel der AsA ist es, junge Menschen mit einer realistischen Berufswahl passgenau in Ausbildungsbetriebe zu vermitteln und erfolgreiche Ausbildungsabschlüsse zu ermöglichen. Hierzu erhalten Teilnehmende als auch Ausbildungsbetriebe regelmäßig professionelle Unterstützung. Das Sozialwerk ist für die Gewinnung der Kooperationsbetriebe und für die möglichst frühzeitige Vermittlung in eine reguläre betriebliche Ausbildung zuständig. Darüber hinaus übernimmt das Sozialwerk die Koordinierung der Ausbildung mit allen beteiligten Stellen, insbesondere auch mit der Berufsschule.


Information für Arbeitgeber

Auszubildende erhalten flankierende Unterstützung

  • zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten,
  • zur Förderung fachtheoretischer Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten
  • zur Stabilisierung des Berufsausbildungsverhältnisses.

Die Maßnahmekosten werden durch den Auftraggeber vollständig getragen. Alle Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsverhältnis bleiben davon unberührt.

Assistierte Ausbildung

Es ist nicht die Suche nach Fehlern, sondern die Suche nach Lösungen!