„Meilenstein“

- Begleitet neue Wege gehen –

Meilenstein

Das Pilotprojekt „Meilenstein“ unterstützt ganzheitlich erwachsene SGB II-Leistungsbezieher mit psychischen oder physischen Erkrankungen und Suchterkrankungen

In „Meilenstein“ sollen neue Wege geebnet werden, um Betroffene schrittweise an Arbeit oder auch an Erwerbsunfähigkeit heranzuführen. Dies bedarf einer intensiven Begleitung durch ein interdisziplinäres Team, wobei der medizinische Partner den Prozess von Beginn an ambulant begleitet. Kooperationen mit dem Universitätsklinikum Aachen (UKA) und der LVR-Klinik Düren tragen darüber hinaus dazu bei, klinische Interventionen zeitnah einzuleiten

Zielgruppe von Meilenstein sind Menschen…
•    deren Arbeitsfähigkeit aufgrund von psychischer, physischer Erkrankung
      und Suchterkrankung momentan ungeklärt ist,
•    die „entkoppelt“ und schwer erreichbar sind,
•    die die zur Verfügung stehenden Arbeitsmarktpolitischen Instrumente
      nicht nutzen können,
•    die multiple Schwierigkeiten und Hemmnisse vorweisen,
•    die den Weg in das Hilfesystem und den Beschäftigungsmarkt
      nicht eigenständig schaffen,
•    die sich die Frage stellen, ob ihr Renteneintritt eine Alternative darstellt

Vorgehensweise:

  • Aufsuchende Arbeit
  • Case Management
  • Multiprofessionelle Begleitung
  • Individuelle Bedarfsorientierung
  • Frühzeitige Interventionsplanung
  • Individualisierte tagesstrukturierende Angebote und Beschäftigung
  • Sozialpädagogische / berufliche und medizinische Stellungnahmen
  • Übergangsmanagement

Betroffene erhalten Alltagshilfen und Unterstützung rund um die Themen:
Gesundheit, berufliche Perspektive, Wohnung, Finanzen, private Situation, Verrentung, fachärztliche Unterstützung, klinische Interventionen

 
 
 
  Kontakt|Impressum|Disclaimer|Datenschutz